Im Englischen Garten

Schäferhundmischlinge beißen Labrador-Terrier

München - Die wollen nur spielen... Vermutlich wollten die beiden Schäferhundmischlinge das wirklich nur. Aber am Ende war ein Labrador-Terrier verletzt.

Am Sonntag, 2. September, gegen 12 Uhr, war eine 53-jährige Münchnerin mit ihrem Hund, einem Labrador-Terrier, auf einem Fußweg im Englischen Garten unterwegs. Im Bereich zwischen dem Föhringer Ring und der St.-Emmeram-Brücke waren zwei Münchner (49 und ein 45 Jahre alt) jeweils mit einem Schäferhundmischling unterwegs. Die beiden Hunde waren zu diesem Zeitpunkt nicht angeleint. Plötzlich liefen sie auf den Labrador-Terrier zu. Der Terrier legte sich auf den Rücken, um seine Unterlegenheit zu signalisieren. Die Schäferhunde sprangen ihn aber trotzdem an und fügten ihm Bisswunden zu. Der Labrador-Terrier wurde dadurch leicht verletzt.

Die Polizei geht nach eigenen Informationen davon aus, dass die beiden Hunde lediglich mit dem Labrador-Terrier spielen wollten. Ein böswilliges Anfallen wird zum aktuellen Zeitpunkt ausgeschlossen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King

Kommentare