Schlägerei am Hauptbahnhof

Mann prügelt sich mit Schülern - drei Verletzte

München - Ein 32-Jähriger hat am Hauptbahnhof einen Streit mit einer Gruppe Schüler angezettelt und eine Schlägerei mit den Jugendlichen angefangen. Dabei wurden drei junge Männer verletzt.

Die Schüler einer Schwabinger Mittelschule befanden sich am Dienstagnachmittag nach einem Tagesausflug mit ihren Lehrern zum Skyline Park bei Bad Wörishofen auf der Heimreise. Schon in Rammingen (Landkreis Unterallgäu) waren der 32-Jährige und ein 18 Jahre alter Schüler beim Einsteigen in den Zug verbal aneinandergeraten, berichtet die Polizei.

Als die Gruppe am Hauptbahnhof erneut auf den Mann traf, eskalierte die Situation. Nach Aussagen der Schüler soll der 32-Jährige dem 18-Jährigen auf den Kopf geschlagen haben. Daraufhin mischten sich drei Mitschüler im Alter von 16 bis 18 Jahren ein. Es kam zur Schlägerei. Am Ende hatte der 16-Jährige eine Platzwunde an der Lippe, der 17-Jährige Prellungen am Arm und einer der beiden 18-Jährigen klagte laut Polizei über Kopfschmerzen.

Die Beamten ermitteln nun wegen Bedrohung, Beleidigung und wechselseitiger Körperverletzung. Worüber der Mann und die Schüler stritten, ist nicht bekannt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare