Schnee und Eis: Knochenjob für Münchens Müllabfuhr

+
Die Müllabfuhr leistet derzeit einen Knochenjob.

München - Der starke Schneefall der letzten Tage macht auch der Müllabfuhr zu schaffen. Die Münchner Müllmänner kämen oft nicht mehr an die Tonnen, wenn die Wege davor nicht geräumt sind.

Oft wird beim Schneeschippen der weiße Haufen auch ungünstig vor den Tonnen platziert. Das meldete am der städtische Abfallwirtschaftsbetrieb (AWM).

Das Umherwuchten der mehrere Zentner schweren Tonnen werde bei eisglatten Wegen zu einer „gefährlichen Rutschpartie“, wenn nicht ganz unmöglich. „Auch die Verletzungsgefahr für die Männer in Orange nimmt dadurch drastisch zu.“ An die Bürger appelliert Müllabfuhr-Werksleiter Helmut Schmidt deswegen, die Wege zu den Abfallbehältern zu räumen und zu streuen, damit seine Mitarbeiter nicht im Schnee stecken bleiben. „Sorgen Sie bitte auch dafür, dass die Schlösser der Tonnenhäuschen nicht einfrieren. Die Münchner Müllmänner werden es Ihnen danken.“

Täglich ist die Müllabfuhr von halb sieben in der Früh bis etwa 15 Uhr unterwegs – bei der derzeitigen Witterung und der damit verbundenen Probleme oft aber länger. Schwierig werde es schon, wenn nur wenige Zentimeter Schnee liegen, sagte AWM-Sprecherin Bettina Fischer, vor allem bei nasserem Schnee. Im schlimmsten Fall müsse eine Tour gestrichen und der Rückstand aufgeholt werden. „Das wollen wir aber nicht, denn dann bleibt Müll liegen.“

Täglich sind die Müllwagen der Stadt in den 143 Sammel-Bezirken unterwegs, um entweder Restmüll, Papier oder Bioabfälle abzuholen. Wann der Müll des eigenen Haushalts dran ist, können Bürger über das Info-Telefon unter 089/23 39 62 00 erfahren. Ein Abfall-Kalender der Stadt ist noch in Arbeit, so Fischer. Er werde wohl erst 2012 erscheinen.

kkr

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare