Zu schnell: Pkw prallt gegen Laterne und Auto

+
Am Dienstagabend verlor ein 23-jähriger Münchner die Kontrolle über seinen BMW.

München - Unfall auf der Boschetsrieder Straße: Ein Münchner (23) ist mit seinem BMW von der Straße abgekommen, hat einen Lichtmasten gerammt - und ein entgegenkommendes Auto angefahren.

Am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr war ein 23- jähriger Münchner mit seinem BMW auf der Boschetsrieder Straße in westlicher Richtung unterwegs. Er fuhr auf dem mittleren von drei Fahrstreifen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 18-jähriger Opelfahrer in die Gegenrichtung, ebenfalls auf dem mittleren von drei Fahrstreifen.

Auf Höhe der Hausnummer 162 verlor der 23-Jährige offenbar auf Grund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte zunächst frontal gegen einen Lichtmasten auf dem Mittelgrünstreifen und anschließend gegen das hintere Eck des entgegenkommenden Opels.

Fotos vom Unfallort

BMW prallt gegen Laterne

Während der Opel-Fahrer nicht verletzt wurde, kamen der BMW-Fahrer und sein 24-jähriger Beifahrer ins Krankenhaus. Der 23-jährige Fahrer konnte nach ambulanter Behandlung (HWS-Schleudertrauma, Schnittwunden) das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Sein Beifahrer wurde schwerer verletzt (Handgelenksfraktur und Schnittwunden) und musste stationär aufgenommen werden.

Der Schaden an den Pkw und am Lichtmasten beläuft sich auf ca. 14.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Boschetsrieder Straße stadtauswärts für ca. eine Stunde gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion