Schnorrer verprügelt und beraubt Discobesucher

München - Erst schnorrte er eine Zigarette, dann schlug ein dreister Räuber einen Discobesucher (17) am Münchner Maximillianplatz nieder und klaute ihm sein Handy und seinen I-Pod.  

Am frühen Samstagmorgen gegen 3.15 Uhr, ging ein 17-jähriger Münchner nach einem Diskothekenbesuch den Maximiliansplatz entlang. Dort traf er auf eine Gruppe von vier bislang unbekannten Personen. Ein ca. 18-jähriger Mann aus dieser Gruppe sprach den Buben an und fragte ihn, ob er mit ihnen zusammen eine Zigarette rauchen möchte. Der 17-Jährige willigte ein. Anschließend wurde er gefragt, ob man mit seinem Handy telefonieren könnte.

 Der 17-Jährige gab ihm das Handy. Während der Mann telefonierte hörte das spätere Opfer Musik von seinem I-Pod. Dazu nahm er das Gerät aus seiner Hosentasche. Plötzlich und unerwartet schlug der ca. 18-Jährige dem 17-Jährigen mit der rechten Faust auf die linke Schläfe. Das Opfer ging benommen zu Boden.

Als er wieder zu sich kam sah er den Täter mit dem Handy und dem I-Pod davonlaufen. Der 17-Jährige versuchte noch dem Täter hinterher zu rennen, verlor den Täter dann aber in der Neuhauser Straße aus den Augen. Der 17-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt. Die entwendeten Gegenstände haben zusammen einen Wert von mehreren hundert Euro.

Täterbeschreibung:

Täter 1: 18 bis 19 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, schwarze, kurze, gegeelte Haare, braune Hose, schwarze Lederjacke, er sprach hochdeutsch mit jugendtypischem Einschlag, vermutl. türkischstämmig;

Täter 2-4 (passiv): jeweils kurze, schwarze, gegeelte Haare, weiteres nicht bekannt;

Hinweise unter 089/2910-0.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare