Schnulleralarm! Wo es die meisten Babys gibt

Eine der Rekord-Familien aus Trudering: Bernd E. mit Frau Corina und den Kleinen Luca (5), Juli (3) und Mara (1)

München - Dank einer Auswertung des Statistischen Amtes gibt es eine Antwort auf die Frage: Wie kommt es zu den immer neuen Geburtenrekorden in der Stadt?

Weil München immer größer wird und damit immer mehr Geburten programmiert sind? Oder weil die Frauen tatsächlich mehr Kinder bekommen? Eine Erklärung liefert nun eine Auswertung des Statistischen Amtes, die gleichzeitig beweist, wie unterschiedlich der Schnulleralarm in den Stadtvierteln ausfällt – von Kindermuffel bis Babyboom. Außerdem steuert München heuer wieder auf einen Rekord zu! 

In den ersten drei Monaten des Jahres erblickten 3688 Münchner Kindl das Licht der Welt. Das sind schon wieder 82 Geburten mehr als im bisherigen Rekordjahr 2010! Auch wenn die Zahlen laut Statistikamt im April zurückgingen, bleibt München auf Wachstumskurs. Zuletzt lag die Einwohnerzahl bei fast genau 1,39 Millionen.

Dabei hat der Geburtenrekord nicht allein mit dem Einwohnerrekord zu tun: Tatsächlich leben in der Stadt immer mehr Frauen im gebärfähigen Alter, aber die bekommen tatsächlich auch mehr Kinder. Dafür hat das Statistische Amt die Geburten nicht einfach nur mit den Vorjahren verglichen oder auf die Einwohnerzahl bezogen, sondern auf die Zahl der Frauen im Alter von 15 bis 45 Jahren. Und tatsächlich steigt diese „allgemeine Geburtenziffer“ seit Jahren – von 45,5 Kindern pro 1000 Frauen im besten Alter im Jahr 2007 auf zuletzt 46,7 Babys.

Doch der Boom ist über die Stadt unterschiedlich verteilt: Ganz oben steht wie immer Trudering-Riem mit seinen Neubaublöcken und Einfamilienhäusern, die traditionell Familien mit Kinderwunsch anziehen. Dahinter kommt eine Überraschung: Während Aubing, Lochhausen und Langwied in jeder normalen Geburtenstatistik bestenfalls im Mittelfeld landen, schießen die Viertel in der Frauen-Studie auf Platz zwei, dort gibt es nämlich wenige Gebärende, die aber recht fleißig sind. Auf den dritten Rang klettert Altstadt-Lehel, das sich immer immer mehr Familien leisten. Münchens Herz liebt eben Kinder.

DAC

Hier wohnen die Rekord-Babys der Stadt mit ihren Eltern
Stadtteil Einwohner Frauen im Alter 15-45 Geburten Geburten pro 1000 Frauen Vergleich Vorjahr
Altstadt-Lehel 18 932 4 570 244 53 +6
Ludwigs-/Isarvorstadt 46 446 12 649 529 42 –2
Maxvorstadt 48 619 14 312 496 35 –1
Schwabing-West 62 028 16 023 685 43 +1
Au-Haidhausen 55 590 14 574 769 53 +3
Sendling 38 112 9 534 456 48 =
Sendling-Westpark 52 185 11 639 482 41 –2
Schwanthalerhöhe 27 814 7 033 307 44 –4
Neuhausen-Nymphenburg 87 846 21 208 999 47 +1
Moosach 48 692 10 084 506 50 +1
Milbertshofen-Am Hart 68 023 15 563 694 45 –4
Schwabing-Freimann 63 720 15 288 641 42 +5
Bogenhausen 76 684 15 935 796 50 +4
Berg am Laim 39 787 8 792 436 50 +1
Trudering-Riem 60 879 13 098 742 57 +1
Ramersdorf-Perlach 103 732 20 683 984 48 =
Obergiesing 48 425 11 483 500 44 –2
Untergiesing-Harlaching 48 911 10 795 484 45 +3
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln 82 482 16 514 829 50 +2
Hadern 46 490 9 797 429 44 +1
Pasing-Obermenzing 65 279 13 153 671 51 +1
Aubing-Lochhausen-Langwied 38 268 7 175 386 54 +7
Allach-Untermenzing 28 732 5 553 249 45 –9
Feldmoching-Hasenbergl 55 180 10 569 552 52 –1
Laim 51 338 11 514 500 43 +2
München 1 364 194 307 538 14 366 47 +1
Quelle: Statistisches Amt der Landeshauptstadt München

Die beliebtesten Baby-Namen

Mädchen Buben
1 Anna 128 1 Maximilian 163
2 Sophia 86 2 Paul 132
3 Emma 82 3 Felix 104
4 Emilia 80 4 David 98
5 Laura 76 5 Julian 81
6 Julia 74 6 Alexander 81
7 Clara 73 7 Lukas 78
8 Lena 73 8 Moritz 77
9 Sophie 72 9 Benjamin 76
10 Johanna 71 10 Leon 72
11 Amelie 69 11 Jakob 69
12 Lara 67 12 Philipp 68
13 Sarah 63 13 Elias 66
14 Marie 62 14 Jonas 66
15 Mia 59 15 Luis 62
16 Charlotte 57 16 Noah 61
17 Antonia 55 17 Daniel 60
18 Helena 53 18 Simon 60
19 Luisa 50 19 Sebastian 59
20 Katharina 48 20 Emil 57
21 Lina 48 21 Jonathan 57
22 Paula 47 22 Anton 56
23 Valentina 47 23 Samuel 55
24 Magdalena 46 24 Tim 53
25 Sara 43 25 Ben 51

Jahr 2010, Quelle: Quartalsheft Münchner Statistik

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare