Vorlese-Verein für Kinder

Schon seit 10 Jahren: Polizisten als „Lesefüchse“

+

Mit einem Empfang im Präsidium feierten die Münchner Polizei und der Verein Lesefüchse das 10-jährige Jubiläum ihrer Kooperation. 

München - Seit jetzt schon 10 Jahren pflegt das Polizeipräsidium München eine Kooperation mit dem Verein Lesefüchse e.V. Am Mittwoch, 18. Oktober 2017, um 10.30 Uhr, gab es dazu einen Empfang im Präsidium. Der Verein Lesefüchse organisiert Vorleseveranstaltungen an Schulen, dort machen auch die beamten mit. 

Polizeipräsident Hubertus Andrä stellte die besondere Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung der Kinder heraus. Das Vorlesen der Polizeibeamten im speziellen sei ein wichtiger Baustein in der polizeilichen Präventionsarbeit. Um die Vereinsarbeit zu unterstützen, übergaben Stadträtin a.D. Elisabeth Schosser und Gastronom Stephan Kuffler vom Münchner Sicherheitsforum e.V. einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro an den Vorsitzenden der Lesefüchse, Herrn Hans Wanger. 

Zum Ende der Veranstaltung gab‘s für die teilnehmenden Kinder kleine Geschenke vom Lesefuchs. Das Kostüm wurde gestiftet vom Verein Polizisten helfen - Polizeifreunde München e.V., denn der kuschelige Plüschfuchs wird künftig die vorlesenden Polizeibeamten bei verschiedenen Vorleseaktionen begleiten.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Reichtum auf der Bahnhofstoilette: Putzmann soll mit irrer Masche Erfolg gehabt haben
Reichtum auf der Bahnhofstoilette: Putzmann soll mit irrer Masche Erfolg gehabt haben
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei

Kommentare