Schüler (15) von Lkw angefahren - schwer verletzt

München - Obwohl die Ampel für ihn Rot zeigte, ist ein Schüler mit seinem Fahrrad auf die Straße gefahren. Ein Klein-Lkw erfasste ihn, der 15-Jährige wurde sehr schwer verletzt.

Am Dienstag, 6. September, um 13.20 Uhr, fuhr ein 15-jähriger Münchner Schüler mit seinem Mountainbike auf dem Radweg der Aidenbachstraße in Richtung Boschetsrieder Straße. An der Kreuzung Boschetsrieder Straße / Aidenbachstraße fuhr er trotz Rotlichts in die Kreuzung ein.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 53-jähriger Münchner mit seinem Klein- Lkw auf der Boschetsrieder Straße. Die Ampel für ihn zeigte Grün. Als der Jugendliche mit seinem Fahrrad in die Kreuzung fuhr, konnte der Lkw-Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Fahrrad frontal. Der Schüler schlug zunächst gegen die Front des Fahrzeugs und wurde dann auf die Fahrbahn geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. Er wurde vom Notarzt erstversorgt und kam mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der 15-Jährige trug keinen Fahrradhelm. Am Fahrrad entstand Totalschaden, am Lkw schwerer Sachschaden. Die Ermittlungen dauern an.

Auch interessant

Kommentare