Schüler-Demo

"Bildung krepiert, weil König Ludwig regiert"

+
300 Schüler skandierten „Spaenle raus!“

München - 300 Gymnasiasten aus Oberbayern und Schwaben haben am Freitag vor dem Kultusministerium demonstriert. Die Schüler ärgerten sich unter anderem über eine verpatzte Mathe-Klausur.

300 Gymnasiasten aus Oberbayern und Schwaben haben am Freitag vor dem Kultusministerium demonstriert. „Bildung krepiert, weil König Ludwig regiert“, hieß es zum Beispiel auf einem Protest-Schild – gemeint war Minister Ludwig Spaenle (CSU). Wie der Münchner Merkur berichtet, ärgerten sich die Schüler unter anderem über eine verpatzte Mathe-Klausur, die vom Ministerium annulliert worden war. Sie seien „Versuchskaninchen“, sagte Schülersprecher Philipp Degenfelder vom Gymnasium Pullach. Um das zu illustrierten, haben sich einige Schüler sogar Karnickelohren aus Plüsch angesteckt.

„Spaenle raus“, skandierten die Schüler – er solle aus dem Ministerium kommen und sich zeigen. Doch der Minister war gar nicht da. Für ihn nahm ein hoher Beamter die Protest-Briefe entgegen. Verweise wegen ihres Fernbleibens vom Unterricht müssen die Schüler wohl nicht befürchten. Nacharbeiten reiche auch, riet das Ministerium.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare