Schüler läuft vor Auto

München - Weil ein Elfjähriger nicht richtig aufgepasst hat, ist er von einem Auto erfasst worden. Mit Oberkörper und Kopf prallte er gegen die Windschutzscheibe.

Der Unfall passierte am Donnerstagnachmittag an der Bushaltestelle Plettstraße. Der Schüler stieg dort aus, verabschiedetet sich von seinen Freunden und lief ohne auf den Verkehr zu achten, vor den noch stehenden Bus auf die Fahrbahn.

Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine 44-jährige Münchnerin mit ihrem Lexus an dem Bus vorbei. Als sie den Buben sah, machte sie sofort eine Vollbremsung. Doch es reichte nicht: Der Lexus erfasste den Schüler frontal.  Er knallte gegen die Windschutzscheibe.  

Dabei wurde der Elfjährige aber nur leicht verletzt. Mit Prellungen und einer leichten Gehirnerschütterung wurde er in eine Klinik gebracht.

Die 44-jährige Autofahrerin blieb unverletzt. An ihrem Pkw entstand ein Schaden von  rund 2.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor

Kommentare