Für den schnellen Hunger

Schuhbeck gibt's jetzt auch "To Go"

So sieht Schuhbecks neuer Schmankerl-Laden am Platzl aus.

München - Da wird jedem Schuhbeck-Liebhaber das Wasser im Mund zusammenlaufen: Der berühmte Sternekoch bietet seine Schmankerl jetzt auch zum Mitnehmen an.

 Wo? Natürlich am Platzl. Denn dort eröffnet der Fernsehkoch am heutigen Mittwochvormittag sein erstes To-Go-Restaurant, wie es auf Neudeutsch so schön heißt.

Die Idee trieb Alfons Schuhbeck (65) schon länger um. „Heutzutage muss alles schnell gehen. Deshalb habe ich wirklich für jeden was dabei: frische Salate, heiße Suppen und würzige Currys“, erklärt der Sternekoch der tz. Das Ziel des neuen Geschäfts: Alle, die mittags keine Zeit haben, um nebenan in Schuhbecks Orlando oder den Südtiroler Stuben einzukehren, können sich jetzt schnell was mit nach Hause oder ins Büro nehmen. Oder wie wär’s mit einem Snack für den Einkaufsbummel? Auch Nudelgerichte und deftige Nürnberger hat der Koch im Sortiment. Saisonal wechselnd und zu günstigen Preisen, verspricht Schuhbeck – und natürlich in der bekannten Qualität.

Aber das ist noch nicht alles: Um seinen vielen Fans eine Freude zu machen, wird der Chef heute zur Eröffnung ab 11.30 Uhr am Platzl zu einer Signierstunde persönlich zur Verfügung stehen. Im Anschluss darf dann im neuen Laden geschlemmt werden. Jeder, der vorbeikommt, bekommt außerdem ein kleines, exklusives Eröffnungsgeschenk. Bis um 12.30 Uhr geht die kleine Willkommens-Party.

Bereits seit dem Jahr 2003 kocht Alfons Schuhbeck mit seinem Team am Platzl – und das mit immer größerem Erfolg. Neben den Restaurants In den Südtiroler Stuben und Schuhbecks Orlando betreibt er im historischen Herzen unserer Stadt einen Eissalon, einen Schokoladen- und Teeladen, seinen Partyservice, die Orlando-Bar, seinen Gewürzladen sowie die beliebte Kochschule.

Und jetzt eben auch noch ein To-Go-Restaurant – Schuhbeck auf die Schnelle!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare