Bei Schulausflug: 15-Meter-Baum stürzt auf Bub

München - Es sollte ein heiterer Waldspaziergang werden, doch der Ausflug nahm für einen 10-jährigen Grundschüler ein schlimmes Ende: Aus dem Nichts fällt ein Baum um und trifft den Buben am Kopf.

Ein umstürzender Baum hat in Allach einen Viertklässler getroffen und verletzt. Der Bub war am Montag mit seiner Klasse für einen Projekttag im Wald unterwegs. Ein Notarzt brachte den Zehnjährigen nach dem Unfall in ein Krankenhaus, seine Mitschüler wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Am Dienstagvormittag kam die Entwarnung in der Grundschule an der Manzostraße (Untermenzing) an: Der Verdacht auf eine Halswirbelverletzung hat sich nicht bestätigt. Lediglich eine schwere Gehirnerschütterung und einigen Beulen hat der Bub erlitten. Zur Beobachtung soll er jedoch noch ein wenig im Krankenhaus bleiben.

Gemeinsam mit zwei Lehrern war die vierte Klasse am Montagmorgen zu ihrem Natur-Projekttag aufgebrochen. Gegen 10.30 Uhr waren die Kinder mitten im Waldgebiet zwischen der Angerlohstraße und der Ludwig-Radlkofer-Straße. Nach Angaben von Jan-Erik Johansson, Direktor der Grundschule, sei der rund 15 Meter hohe Laubbaum plötzlich und ohne erkennbare Ursache einfach umgestürzt. Der Bub stand zu diesem Zeitpunkt alleine in der Nähe und wurde von den Ästen des Baumes getroffen. „Es war reiner Zufall, dass die anderen Kinder einige Meter weiter weg standen“, sagt Johansson. Heißt: Das Unglück hätte nicht nur für den Zehnjährigen deutlich dramatischer verlaufen können.

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge dürfte der Baum aufgrund morscher Wurzeln so instabil geworden sein, dass er von sich aus einfach umkippte. Ein konkreten Auslöser gab es offenbar nicht. Danach hatten die Lehrer per Handy Rettungsdienst und Polizei verständigt. Der verletzte Schüler war schwer geschockt, aber durchgehend bei Bewusstsein. Per Rettungswagen wurde der Zehnjährige ins Krankenhaus gebracht. Währenddessen betreuten Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams die teils völlig aufgewühlten Mitschüler psychologisch.

Sven Rieber

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion