Auf der Maria-Probst-Straße

Alkohol im Blut: Mann kracht gegen mehrere Bäume

München - Erst trank ein 24-Jähriger Alkohol, dann setzte er sich hinters Steuer und gab Gas: So verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen mehrere Bäume.

Wie die Polizei mitteilt, war der 24-Jährige am Sonntag gegen 11.20 Uhr mit seinem Ford Fiesta auf der Maria-Probst-Straße in Freimann unterwegs.

Vorher hatte er Alkohol getrunken. Zudem war er zu schnell unterwegs. Offenbar deswegen stieß der Mann in einer Linkskurve mit einem Vorderreifen seines Wagens gegen den Bordstein und verlor dann die Kontrolle über seinen Ford.

Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Alleebaum, prallte frontal gegen einen weiteren Baum, rauschte an einem dritten Baum vorbei und wurde von diesem zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Dort fiel das Fahrzeug um und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Der 24-Jährige konnte sich selbst aus seinem Auto befreien. Er verletzte sich leicht und kam mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Münchner Klinik.

Der Ford sowie ein Alleebaum wurden total, zwei weitere Bäume leicht beschädigt. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei etwa 5000 Euro.

Der alkoholisierte Mann musste seinen Führerschein abgeben. Außerdem wurde eine Blutentnahme angeordnet. Während der Bergung des Fahrzeugs war die Maria-Probst-Straße nordöstlich für etwa zwei Stunden gesperrt.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare