Polizei ermittelt

Auto brennt: Isarring kurzzeitig gesperrt 

Weil ein Auto brannte, musste der Isarring für kurze Zeit gesperrt werden. Die Polizei sucht nach der Brandursache.

München - Gegen 13.45 Uhr geriet am Montag ein Ford Mondeo auf dem Isarring in Brand. Kräfte der Feuerwehr Freimann trafen umgehend an der Abfahrt zur Dietlindenstraße ein, um den Wagen zu löschen. Die Kollegen der Schwabinger Wache unterstützten sie. Nach Angaben der Branddirektion München kam ein zweites Rohr mit Schaum zum Einsatz.

Weil das Auto so stark rauchte, musste der Isarring kurzzeitig gesperrt werden. Der Fahrer des Ford blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 5000 Euro und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Bodmer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare