Laut Zeugen plötzlich stark beschleunigt

Autofahrer übersieht beim Wenden auf Leopoldstraße Motorrad - 26-Jähriger schwer verletzt

Weil ein Autofahrer auf der Leopoldstraße beim Wenden ein Motorrad übersah, wurde dessen Fahrer schwer verletzt.

München - Ein 26-jähriger Arbeiter aus München fuhr laut Polizei am Freitagabend kurz nach 21.30 Uhr mit seinem Nissan auf dem rechten Fahrstreifen der Leopoldstraße in Richtung Nordosten. Auf Höhe der Hausnummer 32 wollte er wenden, obwohl dies aufgrund durchgezogener Linie untersagt ist. Zur gleichen Zeit war ein 26-jähriger Münchner mit seinem Kraftrad Yamaha ebenfalls auf der Leopoldstraße in Richtung Nordosten unterwegs.

Genau in dem Augenblick, als der Pkw-Fahrer zum Wendemanöver ansetzte, beschleunigte der Motorradfahrer laut Zeugen sein Motorrad stark und wechselte auf den linken Fahrstreifen.

Der Nissan-Fahrer setzte sein Wendemanöver fort und übersah den in gleicher Richtung fahrenden Motorradfahrer. Der konnte trotz einer Notbremsung nicht mehr verhindern, dass er mit der hinteren linken Fahrzeugseite des Pkw kollidierte. Der Kradfahrer verletzte sich durch den Unfall schwer und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt, die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 14.000 Euro.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz

Kommentare