Schwan gehabt!

Blutiger Schwan verirrt sich auf Leopoldstraße - Passanten alarmieren Notruf

+
Der Schwan war blutüberströmt, als ihn Malgorzata Horvath in die Klinik brachte. 

Ein verletzter Schwan bot in Schwabing ein besonders trauriges Bild. Blutbefleckt irrte der Vogel entlang der stark befahrenen Leopoldstraße umher - hilfesuchend. 

Als Malgorzata Horvath von der Tierrettung am Mittwochmorgen an der Unfallstelle ankommt, liegt ihr Patient regungslos am Rand der Leopoldstraße. Die weißen Federn auf seiner Brust und seinem Hals sind blutgetränkt. Den Passanten bietet sich das tragische Bild eines offenbar sterbenden Schwans – das glücklicherweise dramatischer scheint, als es ist.

Leopoldstraße: Verletzter Schwan sucht Hilfe

Mehrere Bürger hatten sofort den Notruf gerufen. Als die Polizisten und die Feuerwehrleute eintreffen, sind sie sich nicht sicher, ob das Tier noch gerettet werden kann – es scheint zu stark verletzt. Sie rufen die Tierärzte der Tierrettung dazu, und als Malgorzata Horvath den Schwan hochnimmt und abtastet, wehrt er sich kein bisschen. 

Lesen Sie auch zum Thema: Problem-Schwan am Tegernsee: Opfer schildern schockierende Szenen - und haben Verdacht

„Das ist nicht normal“, erklärt die 50-Jährige. „Normalerweise zischen Schwäne den Menschen an, der versucht, sie zu berühren.“ Der verletzte Schwan aber will Hilfe – und er bekommt sie. „Die Passanten haben genau richtig reagiert“, sagt Horvath. Verletzte Wildtiere dürfe man nicht einfach ignorieren und leiden lassen. „In solchen Fällen sollte man immer die Feuerwehr oder die Polizei anrufen – die können das Tier dann in die Vogelklinik bringen oder uns anrufen, wenn es zu stark verletzt ist.“

Verletzer Schwan: Das Blut kommt aus dem Schnabel

Als Malgorzata Horvath den Schwan näher untersucht, stellt sich heraus: Das viele Blut kommt von einer Verletzung seines Schnabels, die schon bald wieder verheilen wird. „Er ist vermutlich gegen ein Auto geflogen.“ Das Tier hat ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten und ist unterkühlt. „Wir haben ihn in die Vogelklinik nach Oberschleißheim transportiert“, sagt Horvath. „Beim Röntgen stellten wir fest, dass der Schwan keine weiteren Verletzungen, wie zum Beispiel Knochenbrüche, hat.“ Schon bald wird er wieder dorthin fliegen können, wo er hergekommen ist.

Lesen Sie auchSo hilft man Tieren im Notfall

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Emotionaler Brief der Münchner Polizei zum 2. Jahrestag des S-Bahn-Dramas von Unterföhring
Emotionaler Brief der Münchner Polizei zum 2. Jahrestag des S-Bahn-Dramas von Unterföhring
Eigenbedarf oder Lüge? Gericht entscheidet nun über Sabines Zukunft
Eigenbedarf oder Lüge? Gericht entscheidet nun über Sabines Zukunft
Rauchalarm im Tunnel: Autokorso einer türkischen Hochzeitsgesellschaft sorgt für Großeinsatz
Rauchalarm im Tunnel: Autokorso einer türkischen Hochzeitsgesellschaft sorgt für Großeinsatz
Polizei mit Blaulicht am Isartorplatz unterwegs - dann knallt es
Polizei mit Blaulicht am Isartorplatz unterwegs - dann knallt es

Kommentare