„Selbstentzündung scheidet aus“

Brandstiftung? Feuer am Chinesischen Turm

+
Der Chinesische Turm im Englischen Garten: In einem Nebengebäude hat es am Wochenende gebrannt. (Archivbild)

München - Ein Feuer am Chinesischen Turm hat am Wochenende einen Schaden von etwa 20.000 Euro angerichtet. Die Ursache ist bislang unklar. „Selbstentzündung scheidet aus“, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Der Brand brach nach Angaben der Münchner Feuerwehr am Samstagabend gegen 20 Uhr in einem Nebengebäude der Gaststätte im Englischen Garten aus. In dem verschlossenen Schuppen gerieten Biertische, Bistrotische und gelagertes Bauholz in Brand. Die Angestellten versuchten mit Feuerlöschern und einem Gartenschlauch, das Feuer zu bekämpfen, doch sie konnten trotzdem nicht verhindern, dass die Flammen auf den Dachstuhl des Holzgebäudes übergriffen.

Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache. „Bierbänke fangen nicht von allein an zu brennen“, sagte ein Feuerwehrsprecher. „Selbstentzündung scheidet aus.“

Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

dpa/vh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare