Täter schlagen in der Nacht zu

Duo überfällt Hotel und bedroht Angestellte mit Pistolen

Schock beim Nachtdienst: Zwei Männer betraten in der Nacht auf Dienstag die Lobby eines Hotels in der Lyonel-Feininger-Straße und bedrohten eine Angestellte mit Pistolen. Das Duo raubte Bargeld.

München - Wie die Polizei berichtetet, ereignete sich der Überfall am Dienstag gegen 2 Uhr im Eingangsbereich des Hotels im Stadtteil Schwabing-Freimann. Die Täter entnahmen sie aus der Kasse einen geringen Bargeldbetrag. Danach wollten die zwei Ganoven einen Tresor öffnen, der sich in einem Büro hinter der Rezeption befand. Die Angestellte erklärte jedoch, dass sie diesen Tresor nicht öffnen könne. Daraufhin versuchten die Täter den Tresor selbst aufzusperren, scheiterten aber, so die Polizei.

Mit ihrer Beute flüchten die zwei Räuber dann. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Täterbeschreibung: Täter 1: Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftige, muskulöse Figur, schwarze Haare, buschige Augenbrauen, schwarze lange Wimpern, braune Augen, helle Hautfarbe, sprach deutsch mit evtl. russischem Akzent, trug eine schwarze Motorradmaske und war bekleidet mit einer beigen Kapuzenjacke, bewaffnet mit schwarzer Pistole mit silberfarbenem Lauf.

Täter 2: Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftig, muskulöse Figur, helle Hautfarbe, hellere Haare als Täter 1, trug eine schwarze Motorradmaske, bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke, trug einen schwarzen Rucksack mit schwarzer Schnürung vorne, bewaffnet mit schwarzer Pistole.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare