Rückstaus befürchtet

FDP: Garten-Tram nur mit Bedingungen

+
So soll die Tram durch den Englischen Garten einmal aussehen, in rund zehn Jahren könnte sie fahren.

Die Stadtrats-FDP hat noch einmal bekräftigt, dass sie sich eine Tram im Englischen Garten durchaus vorstellen könne – allerdings nur, wenn bestimmte Probleme vorab ausgeräumt werden können.

München - „Ich sehe viele ungelöste Probleme bei der Fortführung der Tram in Schwabing“, sagt FDP-Stadtrat Wolfgang Heubisch. „Zum einen wird der Kreuzungsbereich Leopoldstraße kritisch und führt mit großer Sicherheit zu erheblichen Rückstaus.“ Zum anderen seien die Straßen in Schwabing so eng, dass kein eigenes Gleis vorgesehen werden könne. Das führe an den Haltestellen zu Problemen.

„Ungelöst ist zudem die Lärmsituation und das Problem von Erschütterungen im Altbaubestand“, so Heubisch. Es sei deshalb wichtig, die Bürger in Schwabing nach ihrer Meinung zu fragen. „Eine Tram gegen die Bürger darf es nicht geben.“

Lesen Sie hier: Projekt Garten-Tram - Seehofer düpiert die Münchner CSU    

man

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare