Störung behoben

Nach Feueralarm: U-Bahnhöfe wieder offen

+

München - Nachdem am Donnerstagnachmittag wegen eines Feuerwehreinsatzes der Betrieb auf den U-Bahn-Linien U3 und U6 gestört war, fahren und halten die U-Bahnen jetzt wieder im Normalbetrieb.

Inzwischen ist die Behinderung wieder behoben, wie die MVG mitteilt.

Wegen des großen Feuerwehreinsatzes kam es in München zu Störungen bei der U3 und der U6. Derzeit ist noch nicht bekannt, was die Ursache für die Störung war.

Der Brand war Ursache für eine starke Rauchentwicklung im Bahnsteigbereich. Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr waren mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort. Der brennende Unrat im U-Bahntunnel konnte mit mehreren Feuerlöschern zügig gelöscht werden.

Da sich der Rauch bereits durch den Tunnel in angrenzende Bahnhöfe ausbreiten konnte, mussten zur Entrauchung mehrere Hochleitungslüfter eingesetzt werden, berichtet die Feuerwehr.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Sachschaden ist als gering zu beziffern. Es kam zu erheblichen Behinderungen im abendlichen Berufsverkehr, so die Feuerwehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht

Kommentare