Kino an Türkenstraße bleibt erhalten

Neubau: Hier bekennt sich Filmtechnikfirma Arri zu München

+
Bau-Grube: In der Parkstadt entsteht das neue Produktionsgebäude.

Die Filmtechnikfirma plant die Zukunft in München. Das weltweit bekannte Unternehmen baut ein neues Produktions- und Bürogebäude in der Stadt. Und auch das Kino wird erweitert.

München - Von Hollywood bis Bollywood: 1300 Mitarbeiter hat die Filmtechnikfirma Arri weltweit. Ihr Herz liegt in München - das soll so bleiben. Am Mittwoch wurde in der Parkstadt Schwabing der Grundstein für ein neues Produktions- und Bürogebäude gelegt. Projektname: „Arrial“. Nach Fertigstellung Ende 2017 werden sich in dem Gebäude mit 20.000 Quadratmetern 600 Arbeitsplätze befinden, darunter die Geschäftsbereiche Camera Systems und Medical. Der Einzug ist für Dezember 2018 geplant.

„Mit diesem Neubau bekennen wir uns zu München als Produktionsstandort“, sagte Jörg Pohlman, Vorstand der Arri AG. Bürgermeister Josef Schmid (CSU) sagte: „Das Traditionsunternehmen trägt damit entscheidend zum guten Ruf des Münchner und bayerischen Filmstandorts bei.“ Das Arri-Kino an der Türkenstraße bleibt erhalten und wird sogar erweitert.

KV

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei

Kommentare