Lag eine Verwechslung vor?

17-Jähriger brutal verprügelt - Polizei jagt Täter

München - Ein 17-Jähriger ist in Freimann von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und brutal zusammen geschlagen worden. Selbst als das Opfer auf dem Boden lag, hörten die jungen Männer nicht auf.

Der Vorfall hat sich bereits am Sonntag ereignet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Gegen 17.30 Uhr wurde der 17-Jährige von den Jugendlichen angesprochen. Als er sich umdrehte, erhielt er von einem Zweiten einen Schlag mit der Faust gegen den Hals.

Aus der Gruppe heraus wurde er angesprochen. Ihm wurde vorgeworfen, sie bei einem Betäubungsmittelgeschäft um Geld betrogen zu haben. Als der 17-Jährige daraufhin von einer Verwechslung sprach, schlug einer der jungen Männer den Kopf des Opfers gegen ein Fenster.

Selbst auf dem Boden traten zwei weitere Jugendliche auf den Einzelhandelskaufmann ein. Er zog sich eine Beule am Kopf zu. Die fünf unbekannten Jugendlichen flüchteten anschließend.

Täterbeschreibung der Polizei: 

Männlich, 17 Jahre alt, 190 cm groß Männlich, ca. 18 Jahre alt, 180 cm groß, auffällige ca. 15 cm lange Narbe am Hinterkopf

Männlich, 16 Jahre alt, 180 cm groß; er trug eine Halskette mit dicken Gliedern

Männlich, 17 Jahre alt, 170 cm groß Männlich, 17 Jahre alt, 170 cm groß

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare