Auf der Gyßlingstraße in Schwabing

Radler biegt unerwartet ab - 15-Jähriger stürzt

München - Weil es sich ein Radler beim Abbiegen plötzlich anders überlegte und statt nach links nach rechts fuhr, bremste ein 15-jähriger Schüler, der hinter ihm unterwegs war, stark ab. Dabei verlor er die Kontrolle und wurde über den Fahrradlenker zu Boden geschleudert.

Ein 15-jähriger Schüler radelte am Mittwoch gegen 16 Uhr die Gyßlingstraße in Schwabing entlang. vor ihm war ein etwa 60-jähriger Radler mit einem Mountainbike unterwegs.

Auf Höhe der Hausnummer 11 wollte der unbekannte etwa 60-jährige Radler laut Polizei nach links abbiegen, entschied sich aber in letzter Sekunde anders und fuhr plötzlich nach rechts. Auf den 15-Jährigen achtete er dabei nicht.

Der Schüler bremste stark ab und schaffte es so, nicht in den Radler zu krachen. Allerdings verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und wurde über den Lenker auf den Boden geschleudert. Dabei zog er sich eine Platzwunde am Kopf zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Der 60-jährige Radler fuhr weiter, ohne sich um den gestürzten Schüler zu kümmern.

Beschreibung des Radfahrers

Männlich, ca. 60 Jahre alt, ca. 185 cm groß. Er war bekleidet mit einem blauen Radfahrer-Shirt sowie einer Radfahrerhose, die bis zum Knie reicht. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Mountainbike, mit rot/grauen Streifen, Marke und Typ nicht bekannt.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare