tz-Serie: Münchens spannende Häuser

Hier plante Lenin die russische Revolution

+
In diesem Eckhaus in der Karlstraße 46 wohnte Wladimir Iljitsch Uljanow – besser bekannt als Lenin.

Kaiserstraße 46, München Schwabing . Hier zog am 7. September 1900 ein Herr Mayer ein. Doch sein späterer Name ist deutlich bekannter: Wladimir Iljitsch Lenin.

München - Dass am 7. September 1900 ein Herr Mayer ins Eckhaus der Kaiserstraße 46 (Schwabing) zog, scheint auf den ersten Blick nicht allzu besonders. Doch bei diesem handelte es sich um einen besonderen Mayer. Er war ein untergetauchter Russe und hieß in Wirklichkeit Wladimir Iljitsch Uljanow. Er veröffentlichte hier zum ersten Mal seine Schriften unter dem Namen, mit dem er 1917 die russische Revolution auslöste: Lenin.

Das Haus, in dessen Hinterzimmer er sein berühmtes Buch Was tun schrieb, gehörte dem Sozialdemokraten Georg Rittmayer. Sein Lokal „Zum Onkel“ war ein beliebter Treffpunkt der Münchner Sozis. Auch Herr Mayer war hier des Öfteren anzutreffen. Wie aus seinen Briefen an seine Mutter zu lesen ist, gefällt es ihm in München sehr. Er geht an der Isar spazieren, in die Oper und ins Hofbräuhaus, „das durch sein ausgezeichnetes Bier berühmt ist“ und auf Faschingsumzüge: „Die Münchner verstehen es, sich öffentlich auf den Straßen zu amüsieren.“ Doch bleiben konnte er im schönen München auch nicht. Nachdem die russische Zarendynastie Wind von seinem Versteck bekommen hatte, flüchtete er 1902 nach London. Vergessen hat er München aber nie. Als ein Jahr nach dem Ausbruch der russischen Revolution auch das Bayerische Königreich zusammenbrach, gratulierte Lenin den Münchner Revoluzzern begeistert. Denn „wer die Mariensäule in München hat, der hat Europa!“.

Lesen Sie auch unsere weiteren Folgen der Serie über spannende Häuser in München:

Königliches Liebesdrama in Hanfstaengls Atelier

Hier war die Wiege des Widerstandes gegen Hitler

Hier plante die RAF einen Anschlag auf Franz Josef Strauß und wo Hitler wohnte

Wo Karl Valentin aufwuchs, der Rathaus-Baumeister residierte und Mozart komponierte

Hier wurde Kaiserin Sisi geboren

Wo Arnie trainierte und Albert Einstein aufwuchs

Auch interessant

Meistgelesen

Deshalb machten die SWM 2016 Millionenverluste
Deshalb machten die SWM 2016 Millionenverluste
Faktencheck: Darum kostet die Wohnungsnot die Stadt Millionen
Faktencheck: Darum kostet die Wohnungsnot die Stadt Millionen
Fast 30 BMW geknackt: So dreist ging die Navi-Bande vor
Fast 30 BMW geknackt: So dreist ging die Navi-Bande vor

Kommentare