Auto zerlegt

Leopoldstraße: BMW-Raser rammt Baum

+
Am Sonntagabend ist ein Mann in Schwabing mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht.

München - Ein Raser (25) ist am Sonntagabend auf der Leopoldstraße mit seinem BMW gegen einen Baum gekracht. Der Wagen wurde völlig demoliert.

Laut Polizei fuhr der Münchner gegen 22.50 Uhr mit seinem BMW auf der Leopoldstraße stadteinwärts. Auf dem Beifahrersitz saß sein Bruder (22). Wie Zeugen später mitteilten, war der BMW-Fahrer mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 175 kam der 25-Jährige aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der trockenen Straße ab. Der Wagen krachte nahezu ungebremst in einen der Parkverhinderungsbügel. Danach geriet er in den Grünstreifen und rammte einen Baum. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit wurde der Wagen durch die Wucht des Aufpralls wieder zurückgeschleudert und kam letztendlich auf der Leopoldstraße zum Stehen.

Die beiden Männer im Auto wurden zum Glück nur leicht verletzt. Sie wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Am BMW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Auch der gerammte Baum wurde beschädigt.

Während der Unfallaufnahme wurde die Leopoldstraße stadteinwärts zwischen Petuelring und Eisenacher Straße für eine Stunde und 45 Minuten komplett gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Zu diesem Raser-Unfall such die Polizei noch Zeugen. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich beim Unfallkommando (Tel. 089/6216-3322) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

fro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare