Model spricht ganz privat

Söder-Tochter Gloria Sophie spricht über „enge Bindung“ zu Vater Markus: „Ich erteile ihm keine Ratschläge“

Gloria Sophie Burkandt war zu Gast in der Motorworld München-Freimann - auf Einladung von Renault-Alpine
+
Gloria Sophie Burkandt war zu Gast in der Motorworld München-Freimann - auf Einladung von Renault-Alpine.

In den vergangenen Monaten geriet Gloria Sophie Burkandt zunehmend in die Schlagzeilen. Das liegt zum großen Teil an Papa Markus Söder. Wir haben uns mit ihr unterhalten.

München - Dunkelbraunes, langes Haar, Porzellanteint, noble Haltung. Zudem elegant gekleidet in einem cremeweißen Satinblazer mit kreisrundem Rückenausschnitt und einer fließenden Hose mit extralangen Beinschlitzen – Gloria Sophie ­Burkandt, die Tochter des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, weiß, wie der große Auftritt geht. Das zeigt die Wirtschaftsstudentin, die auch als Model durchstarten möchte, am Dienstagabend beim Get-together des Sportwagenbauers Alpine, zu dem Renault-CEO Luca de Meo in die Motorworld nach München-Freimann eingeladen hatte.

Söder-Tochter Gloria Sophie Burkandt: Modelvertrag und Blitzlichtgewitter

Ihre nudefarbenen Stilettos an den Füßen heben die 1,85 Meter große Schönheit um weitere zehn Zentimeter in die Höhe. Auf das Blitzlichtgewitter folgt für die 22-Jährige ein Interview-Marathon. Seitdem bekannt wurde, dass Burkandt einen Vertrag mit der Berliner Modelagentur Iconic geschlossen hat, steht sie im Fokus der Boulevard-Presse. Aktuell wohne sie in Berlin, erzählt die gebürtige Nürnbergerin, die auf der ganzen Welt zu Hause ist. „Meine Freunde sind über den ganzen Erdball verteilt.“

Für ihre zahlreichen Reisen während der Corona-Pandemie hagelte es viel Kritik. Die Vermutung liegt nahe, dass der Alltag außerhalb Münchens, wo sie selbst kurze Zeit gelebt hat, für sie stressfreier ist. „Viele meiner Freunde im Ausland wissen gar nicht, wer mein Vater ist, oder haben eben selbst bekannte Eltern, das ist einfach eine entspanntere Ausgangsbasis.“

Ein Problem damit, auf ihren Vater angesprochen zu werden, hat Burkandt nicht. Sie macht aber deutlich, dass es ihr schon wichtig sei, als eigenständige Person und nicht nur als Tochter von... wahrgenommen zu werden. „Schon allein aus diesem Grund würde ich nie meinen Nachnamen wechseln wollen“, so Burkandt, die verrät, dass sie sogar drei Vornamen hat: „Eigentlich heiße ich Gloria Sophia Lola.“

Söder-Tochter im Fokus der Boulevardpresse? „Kein Potenzial für Skandale“

Unterstützt sie ihren Vater im aktuellen Bundestagswahlkampf*? „Ich habe eine enge Bindung zu meinem Vater und stehe voll und ganz hinter ihm, aber in seine politische Arbeit mische ich mich nicht ein. Ich mache einfach mein eigenes Ding. Natürlich muss ich schon ein wenig darauf achten, ob das, was ich über mich preisgebe oder tue, meinem Vater schaden könnte, da ich aber ohnehin einen Lebensstil pflege, der kein Potenzial für Skandale bietet, mache ich mir diesbezüglich kaum Sorgen. Ich rauche nicht, trinke nicht und gehe auch nicht sonderlich viel auf Partys.“

Sie selbst verfolge täglich, was die Medien über ihren Vater berichten und was er selbst über die sozialen Medien von sich gibt. „Aber ich erteile ihm keine Ratschläge, was er wann und wie auf Instagram posten soll. Er ist ja alt genug, das alleine entscheiden zu können“, sagt Burkandt, die selbst viel auf Instagram postet. Neben Politik interessiert sich Gloria Sophie auch für alles Schöngeistige und Mode. „Das Spannende an der Modebranche sind die vielen kreativen Menschen, die, wie ich, eine Leidenschaft für Kunst und Kultur haben.“ Das Modeln sieht sie als tolle Möglichkeit, neben ihrem Wirtschaftsstudium etwas Geld zu verdienen. „Laufsteg finde ich cool. Zu lauter Musik und kräftigen Beats den Catwalk entlang zu stöckeln ist ein tolles Gefühl.“

Motorworld München: Weitere Promi-Tochter anwesend - Vater kürzlich verstorben

In der Modewelt zu Hause ist auch Candy Kern, die stilsichere Tochter des als „Hemdenkönig“ bekannten Modemachers Otto Kern, der Ende 2017 bei einem Sturz vom Balkon aus dem 13. Stock seines Wohnhauses tödlich verunglückte*. „Ich lebe inzwischen ziemlich zurückgezogen mit meinem Hund Greta in Bogenhausen, aber mir geht es gut“, versichert die 43-jährige Mode-Managerin. „Ich habe meinen Vater verloren, aber eine Freundin gewonnen“, resümiert sie in Bezug auf Naomi Valeska, der vierten und letzten Ehefrau ihres Vaters. „Wir sind wie Schwestern, telefonieren täglich miteinander.“

Dass sie immer wieder nach ihrem Vater gefragt wird, macht Candy Kern nichts aus: „Es gibt nichts, wofür ich mich wegen meines Vaters schämen müsste, im Gegenteil, ich bin stolz darauf, seine Tochter zu sein“, sagt sie und mischt sich Arm-in-Arm mit ihrem Lebensgefährten, dem auffallend gut aussehenden ­Bernhard Stocker, unter die Gäste.

Kurz zuvor stattete die Söder-Tochter der IAA Mobility einen Besuch ab. Ihre Fans auf Instagram ließ sie daran teilhaben, nicht alle reagierten positiv. Das hatte einen bestimmten Grund*. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare