Unterkunft in der Heidemannstraße

Massenschlägerei unter Flüchtlingen - Ein Schwerverletzter

+
Die Aufnahmeeinrichtung in der Heidemannstraße in München.

München - Während einer Festlichkeit haben sich Asylbewerber verschiedener Herkunft in die Haare bekommen. Die Situation eskalierte derart in der Unterkunft in der Heidemannstraße, dass am Ende Äste und Stehtische flogen.

Mindestens zehn Personen haben sich am Donnerstag Abend in der Aufnahmeeinrichtung an der Heidemannstraße geprügelt. Ein Streit zwischen syrischen, afghanischen und pakistanischen Staatsangehörigen lief völlig aus dem Ruder: Einige Personen schlugen mit Stehtischen und Ästen um sich. Ein 28-Jähriger Syrer wurde dabei am Kopf getroffen und schwer verletzt. Er wurde sofort ins Krankenhaus eingeliefert.

Sowohl der verletzte Syrer als auch fünf weitere Personen müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Lesen Sie auch:

Bundespolizei durchsucht Asyl-Unterkünfte

Albaner will mehrmals mit falschen Papieren ausreisen

Städtetag fordert Reduzierung der Flüchtlings-Zahl

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare