Polizei rätselt

Mitten in Schwabing: Auto brennt aus - Brandstiftung?

+
(Symbolfoto)

München - Brandstiftung oder technischer Defekt? Ein ausgebranntes Auto in der Schwabinger Schwedenstraße stellt die Brand-Ermittler vor ein Rätsel.

In den frühen Morgenstunden loderten die Flammen hoch in der Schwedenstraße: Mitten in Schwabing stand am vergangenen Samstag ein Auto in Flammen. Ein junger Schweizer, der zufällig vorbeikam, entdeckte den Brand und verständigte die Feuerwehr.

Bis die das Fahrzeug gelöscht hatte, war es allerdings schon vollständig ausgebrannt - der Schaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Das Auto gehört einer 49-jährigen Münchnerin, die ihr Auto am Mittwoch am Straßenrand abgestellt hatte. Das sichergestellte Fahrzeug wird nun von den Brandermittlern untersucht. Bisher können weder ein technischer Defekt noch Brandstiftung ausgeschlossen werden.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die am Samstag gegen 4.45 Uhr in der Gegend um die Schweden- und Osterwaldstraße etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei München unter der Telefonnummer 089/ 2910-0 entgegen.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Wiesn: Scharfe Kritik nach Preis-Erhöhung für alkoholfreie Getränke
Wiesn: Scharfe Kritik nach Preis-Erhöhung für alkoholfreie Getränke

Kommentare