Er hatte die Beamten zunächst beleidigt

Einsatz im Obdachlosenheim: Bewohner wehrt sich gegen Festnahme - Polizist schwer verletzt

+
Einsatz im Obdachlosenheim: Bewohner wehrt sich gegen Festnahme - Polizist schwer verletzt (Symbolbild)

In einer Obdachlosenunterkunft in München ist ein Polizeibeamter von einem Bewohner schwer verletzt worden. 

Freimann - Am Donnerstag (11. April) gegen 18:00 Uhr, befanden sich zwei Polizeibeamte aufgrund eines Einsatzes in einer Obdachlosenunterkunft. Dort wurden die beiden von einem unbeteiligten 35-jährigen Bewohner beleidigt.

Als dessen Personalien festgestellt werden sollten, versuchte der 35-Jährige einen der Polizeibeamten zu schlagen. Bei der anschließenden Festnahme wurde ein Beamter schwer verletzt und erlitt einen Knöchelbruch. Der 35-Jährige wurde festgenommen, wegen Körperverletzung angezeigt und wird zur weiteren Entscheidung dem Haftrichter vorgeführt.

Massenschlägerei auf Neufahrner Volksfest - Plötzlich fallen Schüsse

Auf dem Volksfest in Neufahrn ist es derweil am Donnerstagabend zu einer Massenschlägerei gekommen. dabei fielen plötzlich Schüsse. Lesen Sie hier die ganze Geschichte auf merkur.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
Auf Autobahn: Porsche-Fahrer nimmt sich Vordermann zur Brust - Aktion schlägt hohe Wellen
Auf Autobahn: Porsche-Fahrer nimmt sich Vordermann zur Brust - Aktion schlägt hohe Wellen
Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Milliardärs-Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Region
Milliardärs-Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Region

Kommentare