Großer Polizeieinsatz

Im Englischen Garten: Münchner und Tochter testen Weihnachtsgeschenk - und entdecken Stabbrandbombe

Im Englischen Garten findet ein Münchner mit seiner Tochter eine Bombe.
+
Im Englischen Garten findet ein Münchner mit seiner Tochter eine Bombe.

Ein Münchner wollte mit seiner Tochter nur ihr Weihnachtsgeschenk ausprobieren. Dabei stießen sie auf einen Gegenstand, der einen größeren Polizeieinsatz im Englischen Garten nach sich zog.

München - Die Polizei München berichtet: Am ersten Weihnachtsfeiertag teilte ein 53-jähriger Münchner der Polizei einen verdächtigen Gegenstand im Englischen Garten nördlich des Isarrings in München mit.

Bombe im Englischen Garten: Münchner und Tochter werden mit Metalldetektor fündig

Der Münchner gab an, dass seine Tochter einen Metalldetektor zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Mit diesem gingen sie im Englischen Garten spazieren und entdeckten am Ufer des Oberstjägermeisterbaches einen metallischen Gegenstand, augenscheinlich eine Stabbrandbombe.

Eine Streife der Polizeiinspektion 47 (Milbertshofen) fuhr daraufhin zum Fundort, sperrte den Bereich ab und informierte die Polizeiinspektion Sonderdienste. Die Spezialisten übernahmen die Bombe vor Ort und werden diese fachgerecht entsorgen.

Mit unserem brandneuen, kostenlosen München-Newsletter sind Sie stets top informiert.

Auch interessant

Kommentare