Anruf am Sonntagabend

Junge Frau verschleppt? Angebliche Entführung hält Münchner Polizei in Atem - dann folgt die Überraschung

Eine junge Frau sei in München von ihrem Ex-Freund entführt worden - diese Meldung hielt am Sonntag die Polizei in Atem. Doch dann kam alles ganz anders.
+
Eine junge Frau sei in München von ihrem Ex-Freund entführt worden - diese Meldung hielt am Sonntag die Polizei in Atem. Doch dann kam alles ganz anders. (Symbolbild)

Eine junge Frau sei in München von ihrem Ex-Freund entführt worden - diese Meldung hielt am Sonntag die Polizei in Atem. Doch dann kam alles ganz anders.

  • Die Meldung einer angeblichen Entführung in München erhielt die Polizei am Sonntag (24. Mai).
  • Eine junge Frau sei von ihrem Ex-Freund verschleppt worden, meldete der Anrufer. 
  • Doch dann erhielt die Polizei einen zweiten Anruf.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus München gibt es in unserer App.

München - Am Sonntag (24. Mai 2020) ging gegen 22:00 Uhr über den Notruf die Meldung bei der Polizei München ein, dass eine Entführung stattgefunden habe.

Der Anrufer, ein 24-jähriger Münchner, meldete, dass seine Freundin (22) durch ihren angeblichen Ex-Freund, ein ebenfalls 22-jähriger Münchner, ins Auto gezogen worden sei. Danach sei das Auto mitsamt der Frau in unbekannte Richtung davon gefahren.

Entführung in München: Polizei schickt Großaufgebot auf Fahndung

Aufgrund des Anrufs und der vermuteten Notlage der 22-Jährigen wurde eine größere Fahndung mit mehr als zehn Streifenwagen eingeleitet.

Im Verlauf der Fahndung meldete sich die angeblich entführte 22-Jährige plötzlich selbst beim Polizeinotruf und gab an, dass es keine Entführung gäbe und es sich bei dem angeblichen Entführer um ihren aktuellen Freund handele.

Angebliche Entführung in München aufgeklärt: Ex-Freund konnte Trennung nicht verwinden

Die Polizeikräfte konnten schließlich sowohl die 22-jährige Münchnerin mit ihrem Freund antreffen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich 22-Jährige zu keinem Zeitpunkt in einer Notlage. Diese gab nun an, dass der ursprüngliche Anrufer ihr Ex-Freund sei und den neuen Beziehungsstatus durchaus kenne. 

Der 24-Jährige wurde deshalb wegen falscher Verdächtigung und den Missbrauch von Notrufen angezeigt.

Ebenfalls über ihre Beziehung nicht hinweg kam vor einiger Zeit auch eine andere junge Münchnerin namens Franzi wohl nicht. Um ihren Ex-Freund nach der Trennung zu schocken, täuschte sie ihre Entführung vor.

Nicht vorgetäuscht ist hingegen die Entführung von Tim S. Er wurde vor bald 14 Jahren von seiner Mutter ins Ausland verschleppt. Sein Münchner Vater leidet seitdem.

Ein weiterer Polizeieinsatz in München, diesmal in Trudering, wird von einem Hund ausgelöst. Er lotst die Beamten zu seiner Halterin und rettet damit vielleicht ihr Leben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen

Kommentare