Unfall am Donnerstagabend 

Fiat-Fahrerin überfährt Fußgängerin - die Tote ist noch nicht identifiziert

Die Seniorin war dunkel gekleidet und ging über die Heidemannstraße, als eine 26-Jährige sie zu spät sah. 

München - Am Donnerstagabend fuhr eine 26-Jährige mit ihrem Fiat auf der Heidemannstraße in westlicher Richtung. Zum gleichen Zeitpunkt überquerte eine bislang unbekannte Seniorin die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. 

Die Fiat-Fahrerin übersah die von links kommende Fußgängerin, die dunkel gekleidet war und einen blauen Regenschirm in der Hand hielt. Die Seniorin wurde frontal von dem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert. 

Mit schweren Verletzungen wurde sie vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht, in der sie allerdings kurze Zeit später an ihren Verletzungen verstarb.

Die Fiat-Fahrerin blieb unverletzt, ihr Wagen wurde schwer beschädigt. Es ist ein Schaden von rund 4000 Euro entstanden. 

Es kam auf Grund der Unfallaufnahme durch die Polizei zu Verkehrsbehinderungen auf der Heidemannstraße.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Reiter gegen Frank: Wahlen im Ausnahmezustand
Reiter gegen Frank: Wahlen im Ausnahmezustand
Stichwahl in München 2020: Ergebnis vollständig ausgezählt - Dieter Reiter bleibt OB
Stichwahl in München 2020: Ergebnis vollständig ausgezählt - Dieter Reiter bleibt OB
Umbau am Hauptbahnhof hat Folgen für Tram-Verkehr: Mit diesen Einschränkungen müssen Sie rechnen
Umbau am Hauptbahnhof hat Folgen für Tram-Verkehr: Mit diesen Einschränkungen müssen Sie rechnen
Coronavirus: Ist Covid-19 nur eine Krise - oder auch eine Chance für uns?
Coronavirus: Ist Covid-19 nur eine Krise - oder auch eine Chance für uns?

Kommentare