Heftiger Unfall in Schwabing

Radweg blockiert: Fahrer stürzt böse - Fußgänger macht sich aus dem Staub

+
Fußgänger standen auf einem Radweg - es kam zum Unfall (Symbolbild).

Heftiger Rad-Unfall in Schwabing: Ein 31-Jähriger musste in eine Klinik gebracht werden. Die Polizei ermittelt. 

München - Am Freitagmittag, gegen 11 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad den parallel zur Leopoldstraße verlaufenden Radweg stadtauswärts. Als er die Einmündung zur Nikolaistraße in gerader Richtung passieren wollte, kollidierte er mit einer Person aus einer Fußgängergruppe, welche nach Zeugenaussagen zumindest teilweise den Radweg blockierten. 

Der Radfahrer stürzte so schwer, dass er mit seinen Verletzungen stationär in ein Münchner Krankenhaus aufgenommen werden musste. 

Rad-Unfall in München: Fußgänger verschwindet einfach

Der unfallbeteiligte Fußgänger entfernte sich nach der Kollision einfach vom Unfallort. Es wird daher wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. 

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben und Angaben zum beteiligten Fußgänger machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion unter der Telefonnummer 089/62 16-3322 in Verbindung zu setzen.

In Bremen verstarben eine Fußgängerin und ein Fahrradfahrer nach einem Unfall. Jedoch stellt der Tod der einer Person die Polizei Bremen vor ein großes Rätsel, wie nordbuzz.de* berichtet.

Schwerer Motorrad-Unfall: Münchner (18) ins Krankenhaus Murnau geflogen

mag

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung

Kommentare