1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Schwabing-Freimann

Unfall in Kletterhalle: Mann stürzt aus großer Höhe ab - Schwester muss alles mit ansehen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kletterhalle
Bei einem Unfall in einer Münchner Kletterhalle wurde ein 32-Jähriger schwer verletzt (Symbolbild). © picture alliance / dpa / Marcus Brandt

In einer Münchner Kletterhalle ist ein 32-Jähriger aus großer Höhe abgestürzt. Der Freizeitsportler verletzte sich dabei schwer.

München - Am Dienstagabend ist ein Sportkletterer in einer Kletterhalle in München abgestürzt. Trotz Sicherungsmaßnahmen durch seine Schwester stürzte der 32-jährige Mann von einer Kletterwand aus etwa sieben Metern Höhe zu Boden. Bei diesem Sturz wurde der junge Mann schwer verletzt. 

Ein Notarztwagen, ein Rettungswagen und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug wurden in die Kletterhalle alarmiert. Nach einer Erstversorgung an der Einsatzstelle wurde der Schwerverletzte in den Schockraum einer Münchner Klinik eingeliefert. 

Zur Versorgung der unter Schock stehenden Schwester wurde ein Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams in die Kletterhalle alarmiert. Zur Ermittlung der Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Zu einem anderen schrecklichen Vorfall kam es, als der Fahrer einer Harley-Davidson bei einem Unfall bei Cloppenburg nahe Bremen an einem Baum tödlich verunglückte. Das berichtet nordbuzz.de+.

mm/tz

In München wurde ein Mann von einem Trio heftig attackiert. Dieses hatte sich zuvor gegenüber der Begleiterin des 27-Jährigen äußerst unschön verhalten.

Ein Kletterer stürzt in den Ammergauer Alpen über 100 Meter tief in den Tod. Der Grund für seinen Absturz am Tegelberg ist besonders tragisch.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema