Vorbildliche Nachbarn

Münchner Ehepaar verhindert Feuer-Katastrophe

+
Das brennende Dachgeschoss in der Clemensstraße.

München - Sie kamen früher vom Essen heim - und merkten, dass es in der Nachbarwohnung brannte. Ein Münchner Ehepaar hat eine Feuer-Katastrophe verhindert. Und wurde dafür nun geehrt.

Ein glücklicher Zufall wollte es, dass die Versicherungsmanagerin Dr. Lucie Bakker (32) und ihr Mann, der Unternehmensberater Jan Bakker (36), am Abend des 22. Januar später als gewöhnlich vom Essen heimkamen in die Clemensstraße. Sofort merkten sie, dass es in der Wohnung ihres direkten Nachbarn – eines Arztes (50) – massiv brannte. Das rettete dem Mann das Leben.

Vorbildliche Nachbarn: Polizeivizepräsident Robert Kopp dankt Lucie und Jan Bakkers.

Während Lucie Bakker die anderen Bewohner warnte, schlug Jan Bakker wie wild gegen die Tür des Nachbarn. Schließlich kam der Arzt heraus. Ohne Jan Bakkers Hartnäckigkeit wäre er vermutlich im Rauch erstickt. Der Brand hatte eine hochdramatischen Hintergrund. Der Arzt hatte sich mit seiner Frau gestritten. Wutschnaubend verließ sie mit dem gemeinsamen Kind (2) die Wohnung. Aus lauter Verzweiflung zündete der Mediziner gegen 22.30 Uhr den Kleiderschrank im Schlafzimmer an. Das jedoch konnte Jan Bakker nicht wissen: „Ich dachte, die Frau und das Kind sind noch drinnen.“

Der Brand zerstörte die ganze Wohnung, auch bei den Bakkers ruinierte der Rauch Möbel, Kleidung und Hausrat. Für ihr beherztes Eingreifen dankte Polizeivizepräsident Robert Kopp dem Ehepaar mit je 100 Euro. Damit gehen die beiden essen – „in der Hoffnung, dass es danach nicht brennt.“

Dorita Plange

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare