Ohne Beute weitergeradelt

Münchnerin vereitelt Handtaschenraub durch festen Griff

München - Von seinem Mountainbike aus hatte ein Unbekannter versucht, einer Münchnerin ihre Tasche aus der Hand zu reißen. Mit ihrem festen Griff hatte der Mann aber wohl nicht gerechnet.

Ohne Verletzungen und auch ohne Beute ließ ein Räuber am Mittwoch, 7. Dezember, eine Münchnerin zurück. 

Die 33-Jährige befand sich gegen 18 Uhr zu Fuß auf dem Weg zum Burgfriedenweg durch den Englischen Garten. Etwa 50 Meter nach der Burgfriedensäule näherte sich ihr von hinten unbemerkt ein Mountainbike-Fahrer. 

Der Unbekannte versuchte, der Münchnerin die Handtasche zu entreißen. Die hatte ihre Tasche jedoch so arg festgehalten, dass der Täter ohne Beute das Weite suchen musste. Da die 33-Jährige die Polizei erst verspätet über die Vorkommnisse in Kenntnis gesetzt hatte, konnten die Beamten keine Fahndungsmaßnahmen mehr einleiten. 

Täterbeschreibung:

Männlich, zirka 30-40 Jahre alt, helle Haut, bekleidet mit dunkler Kleidung und schwarzer Mütze. Fuhr auf einem schwarzen Mountainbike.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 0 89/ 29 10-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

hb

 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare