Ein Täter plappert bei Polizei

Wie im Film: Einbrecher vergraben Tresor

+

München - Ein Einbrecher-Trio, das in Freimann zugeschlagen hatte, ist jetzt der Polizei ins Netz gegangen. Sie hatten ihre Beute vergraben.

Am 4. August hatten sie aus dem Büro einer Firmenkantine mit einer Schubkarre den Tresor weggeschleppt. Inhalt: rund 250 Euro. Drei Tage später stoppte die Polizei bei einer Verkehrkehrskontrolle in der Nähe des Tatortes drei Südtiroler (44, 38 und 17 Jahre alt), die Einbruchswerkzeug dabei hatten. Dabei konnte der 38-Jährige fliehen. Die beiden anderen wurden vernommen. Der Jüngste wurde schließlich schwach und berichtete der Polizei, dass sie den Tresor nach dem Einbruch an einen geheimen Ort vergraben hatten. Er verriet den Beamten das Versteck – und erzählte zudem, dass der Geflohene sein Papa war!

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Schock am Luise-Kiesselbach-Platz: Neuer Maibaum schon wieder geklaut
Schock am Luise-Kiesselbach-Platz: Neuer Maibaum schon wieder geklaut

Kommentare