Siegerentwürfe präsentiert

Neue Wohnkaserne: So sollen 10.000 Münchner leben

+
Die neue Bayernkaserne: Hochhäuser, aber auch ruhige Höfe.

München - Noch dient die Bayernkaserne als Notunterkunft für Flüchtlinge, aber ab 2018 sollen die Bagger für das neue Stadtviertel anrollen. Jetzt zeigt das Planungsreferat die Siegerentwürfe bei einer Ausstellung.

Quadratisch, praktisch – aber auch gut? Noch dient die Bayernkaserne als Notunterkunft für Flüchtlinge, aber ab 2018 sollen die Bagger für das neue Stadtviertel mit 4000 Wohnungen für bis zu 10.000 Münchner anrollen. Jetzt zeigt das Planungsreferat die Siegerentwürfe bei einer Ausstellung. Es geht in die Höhe – mehr als 20 Stockwerke hoch!

Die neue Bayernkaserne: Hochhäuser, aber auch ruhige Höfe.

Schonim Januar wurde die Masterplanung an die Sieger des Architektenwettbewerbs vergeben: Max Dudler (Berlin), Hilmer & Sattler und Albrecht (München) sowie die Gartenarchitektin Adelheid Schönborn (Muhr am See) sollen in den nächsten eineinhalb Jahren ihren Entwurf für die neue Wohnkaserne präzisieren. Am Donnerstag konnten die künftigen Nachbarn den Architekten ihre Ideen ins Stammbuch schreiben.

Bislang sieht der Plan im Norden und Süden zwischen Heidemannstraße und Helene-Wessel-Bogen jeweils Hochhäuser mit bis zu 24 Etagen vor. Dazwischen liegen einzelne Türme mit bis zu 16 Geschossen. Die meisten Wohnhäuser sind zwischen sieben und neun Stockwerken hoch und gruppieren sich um ruhige Höfe.

Die Flüchtlinge ziehen in den Euro-Industriepark.

Die Jury lobte, dass der Entwurf das quadratische Kasernen-Muster aufgreift – aber die Trambahn-Trasse der verlängerten Linie 23 diagonal dazu plant. In dieser „urbanen Stadtstraße“ soll es in den Erdgeschossen möglichst viele Geschäfte geben. Dazu kommen im Viertel mehrere Kitas, zwei bis drei Grundschulen, ein Gymnasium sowie eine Feuerwache. 2020 sollen die ersten Einwohner einziehen. Die Ausstellung zeigt auch die fünf weiteren preisgekrönten Entwürfe. Zu sehen ist sie in der Kantine des BieBie (ehemalige Druckerei Biering), Freisinger Landstraße 21. Sie ist geöffnet bis kommenden Mittwoch, täglich von 12 bis 18 Uhr.

dac

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare