Autofahrer übersieht Omnibus

Pkw kracht in Linienbus: Drei Verletzte

München - Der Pkw-Fahrer war nicht aufmerksam, der Linienbus ungewöhnlich weit links auf der Straße unterwegs. So kam es zum Zusammenstoß, der drei Verletzte nach sich gezogen hat.

Am Mittwoch fuhr gegen 10.40 Uhr ein 54-jähriger Münchner mit seinem Mercedes auf der Straße Am Wiesrain stadteinwärts. An der Kreuzung zur Straße Untere Länge wollte er nach rechts abbiegen. Dabei übersah er den Linienbus, Linie 140, der auf der Straße Untere Länge entgegen kam. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Omnibus. Allerdings fuhr der 42-jährige Busfahrer mit seinem Bus auf der Straße Untere Länge äußerst weit links, was auch zum Unfall beigetragen hat.

Warum er so weit nach links gefahren ist, muss gegenwärtig noch ermittelt werden. Der Fahrer des Omnibusses sowie zwei Fahrgäste wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Die beiden Fahrgäste wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Der Busfahrer begab sich selbst in ärztliche Behandlung. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 55.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare