An der Leopoldstraße

Rote Ampel ignoriert: Radlfahrerin verletzt sich schwer

München - Weil sie eine rote Ampel ignoriert hat und in eine Kreuzung eingefahren ist, hat sich eine Radlfahrerin (47) bei einem Unfall schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, war die 47-jährige Frau am Sonntagabend gegen 21.50 Uhr auf der Leopoldstraße unterwegs.

Als sie die Schenkendorfstraße überqueren wollte, ignorierte sie eine rote Ampel und fuhr in die Kreuzung ein. Ein 50-jähriger Autofahrer, der ebenfalls rechts in die Schenkendorfstraß einbiegen wollte und grün hatte, übersah die Radlerin und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er knallte frontal in die Frau.

Diese stürzte und verletzte sich schwer. Sie kam mit einer Schlüsselbeinfraktur, einer Kopfplatzwunde und einer Risswunde am linken Sprunggelenkt ins Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Laut Polizei liegt der Gesamtschaden bei etwa 5000 Euro.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bosnier rechnet nicht damit, dass Polizist Kroatisch spricht - mit bösen Folgen
Bosnier rechnet nicht damit, dass Polizist Kroatisch spricht - mit bösen Folgen
Bewohner in Angst: Was passiert nun mit dem Arabella-Haus?
Bewohner in Angst: Was passiert nun mit dem Arabella-Haus?
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare