Leopold- und Ludwigstraße

Streetlife Festival und Corso Leopold: Das ist am Wochenende geboten

+
Reges Treiben: Am 20. und 21. Mai finden wieder das beliebte Streetlife Festival und der Corso Leopold statt.

Am Wochenende ruht der Verkehr auf der Leopold- und Ludwigstraße. Stattdessen laden dort am 20. und 21. Mai das Streetlife Festival und der Corso Leopold zum Ausprobieren, Diskutieren und Flanieren ein.

München – Es ist wieder soweit: Unter dem Motto „Die Straße als Raumwunder“ verwandelt sich am kommenden Wochenende der rund 2,3 Kilometer lange Abschnitt zwischen Odeonsplatz und Münchner Freiheit zur Flaniermeile. Im südlichen Teil veranstaltet der Verein GreenCity bereits zum 17. Mal das Streetlife Festival, das jedes Jahr rund 500.000 Besucher begeistert. Die Hauptverkehrsachse Schwabings, wo der Verkehr normalerweise tobt, erobern sich die Münchner Bürger für zwei Tage zurück.

Radeln, Klettern, Longboard fahren

Es gibt fünf unterschiedliche Themenbereiche: Um den 200. Geburtstag des Fahrrads heuer gebührend zu feiern, wird in der Radlhauptstadt ein Parcours aufgebaut, in dem alle Zweirad-Fans in die Pedale treten können. Sportler kommen außerdem im Ludwigstadion auf ihre Kosten. Zahlreiche Münchner Sport-Clubs haben ein actionreiches Programm vorbereitet: Jeder, der Lust hat, kann sich an der Kletterwand, beim Baseball oder auf der Longboard-Teststrecke ausprobieren. Außerdem präsentieren Kenner die neusten Trends der Sportszene. Wie wär‘s zum Beispiel mal mit einer Runde Quidditch, der Kult-Sportart in Harry Potters Zauberwelt? 

Zwischen urbaner Straßenkunst und Landleben

Wer es lieber künstlerisch-kreativ mag, ist bei den „Space Invaders“ genau richtig: Hier dreht sich alles um urbane Straßenkunst. In Workshops verraten die Sprayer alle Tricks und Wissenswertes rund ums Graffiti-Malen. Wer dann eine Stärkung braucht, wird auf dem großen Marktplatz mit vielen regionalen Produkten im Bereich „BioErleben“ fündig. Für Kinder gibt es einen großen Mitmach-Bauernhof. Für die Straßenfest-Atmosphäre sorgt Live-Musik auf mehreren Bühnen. Eine Neuheit in diesem Jahr: Zum ersten Mal sorgt Radio Barka, die kleinste Radiostation der Niederlande, für besondere Klänge in der Innenstadt.

Geselliges Miteinander auf dem Corso Leopold

Wer unterm Siegestor durch weiter in nördliche Richtung spaziert, landet auf dem Corso Leopold, wo neben Kunst und Kultur auch Politik den Schwerpunkt bildet. Künstler, Literaturhäuser, Musiker und Theatermacher, Vereine sowie politische Gruppierungen und Infostände sind vertreten und laden die Besucher zum Austausch und geselligen Miteinander ein. Der Höhepunkt des 22. Corso Leopold ist die „Riesenluftballon-Aktion für Europa und Demokratie“ am Sonntag um 15 Uhr.

Info

Das Streetlife Festival und der Corso Leopold beginnen am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. Für den Verkehr sind Leopold- und Ludwigstraße von Samstag ab 11 Uhr bis Montag um 3 Uhr gesperrt. Wer es dieses Wochenende nicht schafft, kann sich den 9. und 10. September schon mal im Kalender markieren. An dem Wochenende sind die Münchner noch einmal zum Streetlife Festival und dem Corso Leopold eingeladen.

Magdalena Höcherl

Mehr Nachrichten und Geschichten aus dem Stadtbezirk finden Sie auch auf unserer Facebookseite „Schwabing – mein Viertel“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unverschämte Antwort auf S-Bahn-Beschwerde - aber hier stimmt was nicht
Unverschämte Antwort auf S-Bahn-Beschwerde - aber hier stimmt was nicht
Krähen-Plage im Englischen Garten: Parkchef verteidigt sein Revier
Krähen-Plage im Englischen Garten: Parkchef verteidigt sein Revier

Kommentare