Dritte Spur oder Provisorium?

Tunnel-Abstimmung: Jetzt wird’s eng

+
Dieter Reiter plädiert für den Tunnel, aber die SPD will keine provisorische Spur vor dem Bau

München - Große Freude herrschte am Mittwoch beim Schwabinger Tunnel-Vorkämpfer Hermann Grub, der sich mit seiner Ehefrau Petra Lejeune für eine Röhre unter dem Englischen Garten einsetzt.

Nachdem sich CSU, Grüne und FDP öffentlich als Anhänger des Projektes geoutet hatten, tat dies am Mittwoch auch der OB-Kandidat der SPD, Dieter Reiter. Auch er will „den Tunnel unter dem Englischen Garten ernsthaft in Angriff nehmen“, ließ er mitteilen. „Eine vorweihnachtliche Bescherung für ganz München“, jubelte daraufhin Grub, als er davon hörte.

Doch der Teufel steckt im Detail: Die Rathaus-SPD will in der kommenden Woche nämlich dennoch für den Bau einer dritten Spur im Park plädieren und nicht für ein Provisorium. „Damit wäre der Tunnel tot“, so Grub, „und das ganze wäre eine Mogelpackung der SPD.“ Bislang springt nur Brigitte Wolf von der Linken der SPD bei, Tobias Ruff von der ÖDP hingegen nicht, ebensowenig CSU, FDP und Grüne. Die Abstimmung wird knapp ...

We

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare