Zum Bundesliga-Auftakt der Bayern

Auf Umwegen in die Arena: U-Bahn fährt nicht

+
Bayern-Fans kommen am Freitag wegen Bauarbeiten nicht mit der U-Bahn zur Allianz Arena.

München - Bayern-Fans, die Freitagabend beim Bundesliga-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg live in der Allianz Arena dabei sein wollen, sollten gute Nerven haben - und eine längere Anreise einplanen.

Auf der Strecke der U6 zwischen Studentenstadt und Kieferngarten wird noch immer gebaut. Die MVG verlegt Gleise und Kabel und saniert die U-Bahn-Station Kieferngarten. Für die Fans heißt das: Schienenersatzverkehr ab der Alten Heide oder Studentenstadt. Um zur Allianz Arena zu kommen, müssen sie auf Busse umsteigen.

Die MVG setzt dafür auf den Linien X106 (ab Alte Heide) und 106 (ab Studentenstadt) bis zu 26 eigene Busse ein. Verstärkt werden sie durch einen Shuttlebus-Service des FC Bayern: die Busse fahren von der U-Bahn Studentenstadt direkt zur Arena.

FC Bayern - VfL Wolfsburg: Allianz Arena öffnet um 18.30 Uhr

Trotz dieser Maßnahmen warnt die MVG allerdings vor einem Engpass. Zu allem Übel dürfte sich die Anreise der FC-Bayern-Fans auch noch mit dem Berufsverkehr überschneiden. Deswegen rät die MVG allen Fußballfans, am Freitag zur Partie gegen den VfL Wolfsburg möglichst früh in Richtung Stadion zu fahren. Die Allianz Arena öffnet zwei Stunden vor dem Anpfiff um 18.30 Uhr. Mehr Glück haben Fans, die vom Norden Münchens zum Spiel fahren: Ab Garching fährt die U6 alle zehn Minuten.

Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es: Die Bauarbeiten an der U6 werden früher abgeschlossen sein als geplant. Statt wie bisher geplant ab 4. September fahren die Bahnen bereits wieder ab 30. August durch Freimann. Somit profitieren zunächst die Löwen-Anhänger, die schon einen Tag später das Heimspiel gegen Darmstadt besuchen wollen. Die Bayern spielen dann wieder am 13. September gegen Stuttgart in der Arena.

wei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare