In Klinik Verletzungen erlegen

Beim Aussteigen aus Auto ausgerutscht: Mann stirbt

München - Folgenschwerer Unfall auf einem Parkplatz: Ein Mann war am Montag beim Aussteigen aus seinem Auto ausgerutscht und mit dem Kopf auf den Boden geprallt. Nun erlag der Mann seiner schweren Verletzung.

Am Montag gegen 9.20 Uhr war der 87-Jährige mit seiner Ehefrau (81) auf dem Weg zum Einkaufen. Er stellte seinen Toyota Corolla auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes ab, öffnete die Fahrertür und stieg aus. Dabei bemerkte der Rentner nicht, dass sich direkt neben der Tür eine zugefrorene Pfütze befand.

Der Mann rutschte aus, stürzte und schlug mit dem Kopf heftig auf dem Asphalt auf. Der schwer verletzte Senior wurde von einem Notarzt an der Unfallstelle notbehandelt und anschließend in eine Münchner Klinik gebracht. Dort erlag der Mann am Donnerstag seinen schweren Schädelverletzungen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion