1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Schwabing-Freimann

„Dieses Wetter ist nicht normal“: Münchner und eröffnen Biergarten-Saison

Erstellt:

Kommentare

Sonniges Plätzchen am Monopteros: Viele Münchner genossen am Wochenende das schöne Wetter.
Sonniges Plätzchen am Monopteros: Viele Münchner genossen am Wochenende das schöne Wetter. © Yannik Thedens

Ja, is denn scho Sommer? Diese Frage konnten sich die Münchner am Samstag stellen. Strahlesonne am kristallklaren Himmel, bei Temperaturen um zehn Grad ließ so mancher die dicke Jacke im Schrank.

Das schöne Wetter lockte Tausende Münchner ins Freie – auf einen Spaziergang im Englischen Garten oder eine erste Mass im Freien. Wir haben mit einigen von ihnen einen Ratsch in der Sonne gehalten. Die weiteren Aussichten sind nicht ganz so sommerlich: Nachdem es gestern schon bewölkt und zapfiger wurde, steht uns jetzt Regen bevor. Am Mittwoch sind allerdings wieder zweistellige Temperaturen drin. Während die Münchner Sonnenanbeter frohlocken, stehen die bayerischen Skigebiete vor dem Aus.

Adnand Pashaj (42), Selbst­ständig, aus Johanneskirchen.
Adnand Pashaj, Selbst­ständig, aus Johanneskirchen. © Yannik Thedens

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

In München mit den Kindern raus auf den Spielplatz: Schnee wäre schön

Heute bin ich mit den Kindern nach draußen auf den Spielplatz gegangen. Das schöne Wetter wollten wir ausnutzen und wir sind hier im Seehaus noch ein Bier trinken gegangen. Dieses Wetter im Winter ist nicht normal. Ich finde es schön, aber Schnee wäre genauso schön gewesen. Ich denke schon, dass das am Klimawandel liegt. Wir müssen das Wetter nehmen, wie es kommt und das Beste draus machen. Adnand Pashaj (42), Selbst­ständig, aus Johanneskirchen

Max Sandmeier, tätig in der Datenerfassung, München.
Max Sandmeier, tätig in der Datenerfassung, München. © Yannik Thedens

Beim Spike-Ball im Englischen Garten: Zu warm angezogen

Bei diesem guten Wetter bin ich natürlich mit meinen Freunden draußen. Hier im Englischen Garten spielen wir Spike-Ball. Das ist vergleichbar mit Beachvolleyball, nur schlägt man den Ball hier aSpike-Ball. ufs Netz und nicht darüber. Ein bisschen komisch ist das gute Wetter schon. Alle reden von Frühlingsanfang, dabei ist doch noch Winter. Uns ist aufgefallen: Wir sind heute alle viel zu warm angezogen. Max Sandmeier (33), tätig in der Datenerfassung, München

Sven T. (34), Ingenieur aus Sendling
Sven T., Ingenieur aus Sendling. © Yannik Thedens

Münchner Genuss am Chinesischen Turm: Erste frische Mass unter freiem Himmel

Schon den allerersten Tag im Jahr haben wir draußen an der Isar verbracht. Das gute Wetter hat dazu eingeladen. Nun steht vor mir das erste Bier im Masskrug für dieses neue Jahr. Eine frische Mass unter freiem Himmel hat Flair. Gefühlt ist der Biergarten am Chinesischen Turm einer der ganz wenigen, die schon geöffnet haben. Für München sind diese ersten Sonnenstrahlen wirklich super. Gerade wenn die Biergärten schon offen haben – perfekt. Sven T. (34), Ingenieur aus Sendling

Angelika R., Psychotherapeutin.
Angelika R., Psychotherapeutin. © Yannik Thedens

Freude und Sorge

Sobald die Sonne kommt, zieht es mich ins Freie. Heute wollte ich es mal wieder mit Nordic Walking probieren. Es freut mich, dass das Jahr so warm anfängt, aber es macht auch Sorgen, denn es ist zu warm. Angelika R. (67), Psychotherapeutin4

Oliver Gruca (35), Privatier aus Freimann
Oliver Gruca (35), Privatier aus Freimann. © Yannik Thedens

Einfach traumhaft

Ich habe heute ausgeschlafen und mich dann aufs Fahrrad geschwungen. Es ging zur Isar, um die Sonne und das Flussrauschen zu genießen. Jetzt sitze ich hier am Monopteros und schaue in den blauen Himmel. Dieses Wetter ist einfach traumhaft schön! Oliver Gruca (35), Privatier aus Freimann

Krokusse blühen schon

Eigentlich beginnt der Krokus erst im Februar oder März zu blühen und ist ein hübsches Zeichen dafür, dass der Frühling nicht mehr weit ist. Das relativ warme Wetter der letzten Tage hat in München aber jetzt schon die ersten Blüten zum Öffnen gebracht. An der Maximilian­straße etwa waren am Wochenende schon die ersten Farbtupfer in Gelb und Lila zu bewundern. Zahlreiche Passanten freuten sich und machten Fotos von den kleinen Frühlingsboten. Von Yannick Thedens

  

Auch interessant

Kommentare