Wurde sie vom Rasen angelockt?

Tierischer Besucher in der Arena: Polizei „verhaftet“ Ziege

+
Bei den Beamten in Sicherheit: Die entlaufene Ziege mit Polizisten der Münchner Polizei.

In den vergangenen Tagen hielt eine entlaufene Ziege die Münchner Polizei in auf Trab. Sie war schon am Dienstag entwischt und tauchte an einem ungewöhnlichen Ort wieder auf.

München - Eine weiße Ziege, die zum Streichelzoo zur Bayernkaserne kommen sollte, ist schon am Dienstagmittag, 24. Januar entwischt. Das Tier lief über die Heidemannstraße in die Grusonstraße in nördliche Richtung. Die Polizei suchte dieses Gebiet ab - jedoch ohne Erfolg.

Am Freitag, 27. Januar, staunten die Polizeibeamten dann nicht schlecht. Sie waren am Nachmittag beim Fußballspiel des TSV 1860 München gegen SpVgg Greuther Fürth in der Allianz Arena im Einsatz und plötzlich stand neben ihnen die entlaufene Ziege. Hatte sie das saftige Grün des Fußballrasens angelockt? Sie wollte sich laut Polizei offenbar dazu Zutritt verschaffen.

Die Polizei sah das ironisch und twitterte an den Fußballverein FC Köln, ob dieser zufällig ein Wappentier vermisse:

Die Sicherheitskräfte der Allianz Arena sperrten daraufhin die Spielfeld-Zugänge. Das Tier konnte dann durch die Polizeibeamten und eine Hundeführerin eingefangen werden. Sie wurde dem Eigentümer unversehrt übergeben.

lvp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare