Tritte und Schläge

Zwei Schüler am U-Bahnhof Giselastraße grundlos angegriffen

Zu einem unvermittelten Angriff kam es am Freitagabend am U-Bahnhof Giselstraße. Zwei Schüler wurden plötzlich attackiert. 

München - Wie das Polizeipräsidium nun mitteilte, kam es am Freitagabend zu einen Angriff auf zwei Schüler am U-Bahnhof Giselastraße. 

Gegen 21 Uhr verließen ein 15- und ein 18-jähriger Schüler den U-Bahnhof Giselastraße. Als die Münchner die Oberfläche erreichten, trafen sie auf eine Gruppe ihnen unbekannter Männer, die in Begleitung einer Frau unterwegs waren. Nach Angaben der beiden Schüler wurden sie plötzlich von mehreren Mitgliedern dieser Gruppe angegriffen. Durch diesen unvermittelten Angriff stürzten beide Schüler zu Boden. 

Der 18-Jährige wurde auch am Boden liegend getreten und geschlagen. Der 15-Jährige erlitt Verletzungen an einer Hand und der 18-Jährige wurde im Gesicht verletzt. Schließlich gelang den beiden die Flucht über die Ainmillerstraße stadtauswärts. Sofort informierten sie die Polizei. Eine gleich eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Kommissariat 23 in Verbindung zu setzen. Die Telefonnummer lautet 089/2910-0.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Klaus Haag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst

Kommentare