An der Heidemannstraße

Zwölf Millionen Euro für neue Realschule

Die Regierung von Oberbayern gibt der Landeshauptstadt München grünes Licht für den vorzeitigen Baubeginn zum Bau einer neuen Realschule mit Hallen- und Freisportanlagen an der Heidemannstraße.

München - Die Landeshauptstadt kann jetzt mit der Maßnahme beginnen, ohne Fördermittel zu verlieren. Die Regierung hat einen Zuschuss von fast zwölf Millionen Euro in Aussicht gestellt. Die Gesamtkosten sind mit 50 Millionen Euro veranschlagt. 

Im Regelfall darf mit dem Bau staatlich geförderter Projekte erst nach Bewilligung der staatlichen Fördermittel begonnen werden. Dies ist jetzt geschehen – ebenso wie beim Asam-Gymnasium an der Schlierseestraße. Dort bezuschusst die die Regierung den Umbau mit 207.000 Euro. Insgesamt investiert die Landeshauptstadt München 542.300 Euro in die Maßnahme, mit der die Akustik in diversen Räumen verbessert werden soll.

ska

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.