Projekt der Fritz-Bender-Stiftung

An der Schleißheimer Straße: Bürogebäude und Boardinghouse

+
An der Schleißheimer Straße soll bis zum Jahr 2023 der Bender-Campus entstehen.

Stiftung baut an der Schleißheimer Straße den Bender-Campus.

München - Der Grundstein für den Bender-Campus ist gelegt. An der Schleißheimer Straße 371 bis 379 baut die Fritz-Bender-Stiftung Büroflächen und ein Boardinghouse. Bis 2023 sollen auf einer Grundstücksfläche von etwa 11 500 Quadratmetern mehrere Bürogebäude, ein Bistro, ein Spielcasino sowie ein Boardinghouse und eine Kantine entstehen. Das Kernstück, die Bürogebäude entlang der Schleißheimer Straße, wird hauptsächlich Zulieferbetrieben von BMW als Quartier dienen. An der Ecke Schleißheimer Straße und Schätzweg wird das Boardinghouse mit 147 Appartements für das „Wohnen auf Zeit“ entstehen. Der vorhandene Gebäudebestand soll in drei Bauabschnitten abgerissen werden.

Den Bauantrag für das Projekt stellte die Fritz-Bender-Stiftung im Mai 2016. Anfang des Jahres 2017 wurde er genehmigt.

Fritz Bender (1907 – 1986) hat als einer der großen Münchner Bauunternehmer der Nachkriegszeit maßgeblich dazu beigetragen, seiner im Zweiten Weltkrieg zerstörten Wahlheimat wieder ein Gesicht zu geben. Kurz vor seinem Tod gründete er die Fritz-Bender-Stiftung. Mit dem Neubau, heißt es in einer Mitteilung, wolle die Stiftung dazu beitragen, in einem Viertel, das jahrzehntelang städtebaulich vernachlässigt wurde, ein modernes Gebäude zu errichten.

weg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick
Brand in Münchner Hochhaus: 50 Bewohner betroffen - Schwierige Evakuierung und Löscharbeiten
Brand in Münchner Hochhaus: 50 Bewohner betroffen - Schwierige Evakuierung und Löscharbeiten
Packerl-Tram: Bekommt München eine bahnbrechende Neuerung?
Packerl-Tram: Bekommt München eine bahnbrechende Neuerung?

Kommentare