Unfall in Schwabing

Bei Kontrolle: Radfahrer kracht in offene Tür von Polizeiauto

Einen ungewöhlichen Verlauf hat eine Polizeikontrolle in Schwabing in der Nacht auf Sonntag genommen. Ein Radfahrer krachte dabei in die offene Tür eines Dienst-Pkw.

In der Nacht zum Sonntag gegen 0.55 Uhr wollten Polizisten auf der Biedersteiner Straße in Schwabing einen 51-jähriger Radfahrer kontrollieren. Der Mann hatte zuvor eine rote Ampel passiert. 

Trotz Aufforderung der Polizei stoppte der Radler nicht. Die Beamten folgten ihm mit Blaulicht und überholten. Nachdem der Dienst-Pkw am rechten Fahrbahnrand auf Höhe Biedersteiner Straße 12 zum Stehen kam, öffnete der Polizeibeamte auf der Beifahrerseite die Tür.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich der 51-jährige Fahrradfahrer laut Polizeiangaben „noch zwölf Meter hinter dem Dienstfahrzeug“. Anstatt anzuhalten setzte dieser seine Fahrt ungebremst fort und stieß mit seinem Vorderrad gegen die offenstehende Beifahrertür. Durch den Zusammenstoß wurde niemand verletzt. 

Die Beifahrertür des Dienstfahrzeugs wurde beschädigt. Der Schaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Am Fahrrad entstand kein Schaden. Bei dem 51-jährigen Radfahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt, so dass er sich nun nach Angaben der Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols zu verantworten hat.

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Schlaf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare